Chacco’s Son I
Chacco's Son I
CHAMPIONATS-SPORTLER & SPITZEN-VERERBER

Steckbrief:

Stockmaß: 1,69 m
Geburtsjahr: 2007
Decktaxe: 300 € Anzahlung + bei Trächtigkeit 1200 €
Züchter: Wilhelm Schwenker, Hille
Anerkannt für: Westfalen, OS, Hannover, Holstein Global, Zangersheide und fast alle weiteren Verbände auf Anfrage
Chacco’s Son I

Championats-Sportler und Spitzen-Vererber – Chacco’s Son verkörpert die Symbiose von Sport und Zucht in außergewöhnlicher Form.

Ein ganz besonderer, von Anfang an: Fünf-, sechs- und siebenjährig hat Chacco’s Son bei der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde auf sich aufmerksam gemacht, zuerst unter René Tebbel, dann unter Maurice. 2014 gewannen Chacco’s Son und Maurice Tebbel ihr erstes internationales 1,40 m-Springen, ein Jahr später das erste 1,50 m-Springen, hinzu kam Team-Silber bei der Europameisterschaft der Jungen Reiter. 2016 stand der erste Fünf-Sterne-Start beim Weltcup-Turnier in Leipzig auf dem Programm, auf Anhieb überzeugte das Paar mit einer herrlichen Nullrunde – viele souveräne Runden folgten: bei Weltcup-Turnieren, Nationenpreisen, der Global Champions Tour.

Immer wieder zeichnete sich der Hengst durch seinen Willen, seine Atheltik und Intelligenz aus. Spätestens 2017 war klar: Chacco’s Son ist eins der besten Springpferde Europas, unter Maurice Tebbel war er Teil des deutschen Teams bei der Europameisterschaft in Göteborg.

Chacco's Son gibt seine sportlichen Gene an seine Nachkommen weiter, diese sind bis zur Klasse S hocherfolgreich. Bestes Beispiel dafür ist Chacco's Light mit Maurice Tebbel auf dem internationalen Parkett in der schweren Klasse vertreten.

 

Chacco´s Son I stammt ab von Chacco-Blue, international erfolgreiches S*****-Springpferd. Tochter Chacciana gewann die Weltmeisterschaften der siebenjährigen Springpferde 2012. Chacco Blue führt über den Holsteiner Chambertin und Cambridge das Blut des berühmten Holsteiner Stammes 18a2, aus dem gekörte Hengste und sportlich hocherfolgreiche Top-Pferde wie Catch me if you can oder der Olympiasieger Cedrick (L.Kraut/USA) stammen. Mütterlicherseits folgt mit dem sowohl sport- als auch zuchterprobten Lancer III einer der berühmtesten Söhne des Landgraf I. Besonders interessant ist die Großmutter Pia Power, welche gleich zwei Mal das Blut des westfälischen Jahrhunderthengstes Pilot führt.

Aus dem Mutterstamm des Chacco´s Son I stammen auch die gekörten Hengste Amantino v. Amantus und Power Light v. Pilot, Sieger internationaler Großer Preise und Nationenpreise mit einer Lebensgewinnsumme von 127.478 Euro, sowie die sportlich Erfolgreiche Springpferde: Whoopy v. Weinberg international in S***, Mya Mercedes v. Montender in S***, Let´s Fly v. Laurentianer in S*, Bellagio, Power Pack v. Pilot in Klasse M, Piccolino v. Pilot in Springpferdeprüfungen der Klasse M erfolgreich.

Stammbaum:

Erfolge

  • Nationenpreissieger CHIO Aachen 2017 & 2018
  • Teilnehmer EM Göteborg 2017

Galerie

Video