Deckbedingungen der EU Hengststation Tebbel

D-KBP-165-EWG

Alle Züchter, die die Leistung der Hengststation Tebbel  in Anspruch nehmen, erkennen die nachstehenden Bedingungen, sowie die Deck- und Besamungsbedingungen der jeweiligen Verbände an. Falls ein Hengst aus besonderen Gründen ( Turniereinsatz, Krankheit etc. ) nicht zur Verfügung steht, kann auf Wunsch des Kunden ein anderer Hengst unserer Station genutzt werden. Ein Anspruch auf Rückzahlung oder Teilrückzahlung des Deckgeldes besteht nicht.

Die Decksaison beginnt am 01.02.2021 und endet offiziell am 31.07.2021.

  • Die Deckscheine sind zu Beginn der Decksaison beim Hengsthalter (NICHT beim Tierarzt ) einzureichen !
  • Die Samenversandkosten gehen zu Lasten des Züchters, gegebenfalls sind die Versandkosten vorher bei der Deckstation zu erfragen.
  • Auslandsversand ist von Montag bis Donnerstag möglich. Zusätzlich werden bei jedem Samenversand in das Ausland 25€ für das amtstierärztliche Attest in Rechnung gestellt.
  • Die besonderen Bedingungen für den Einsatz von Tiefgefriersperma erfragen sie bitte bei der Deckstation.
  • Haftung für Transportschäden oder nicht Zustellung sind ausgeschlossen.
  • Reklamationen erbitten wir umgehend am Morgen des Folgetages in der Deckstation anzugeben.
  • Nach der Besamung müssen die vom Tierarzt oder dem Besamungsbeauftragten, unterschriebenen Samenverwendungsnachweise zurück geschickt, gefaxt oder gemailt werden.
  • Der Éigentümer der Stute erklärt sich damit einverstanden, dass bei Bedarf unser Vertragstierarzt zu seinen Lasten hinzugezogen wird, sofern der Hengsthalter dieses zu zweckdienlich hält. Diese Kosten werden durch den Vertragstierarzt gesondert in Rechnung gestellt.
  • Tupferproben, ausschließlich in der Rosse entnommen, sind erwünscht.
  • Ausgenommen sind 2- und 3-jährige Maiden sowie Fohlenstuten.
  • Unterstellmöglichkeiten für Stuten und Fohlen sind vorhanden.

Der Tagessatz beträgt 12€. Unterstellung der Stute erfolgt auf Gefahr des Eigentümers.

  • Für die bei uns stationierten Hengste gelten bei Erstbesamung folgende Bedingungen. Die Anzahlung von 300€ ist vor der ersten Besamung bzw. direkt danach fällig.
  • Diese Bedingung gilt für jeden Hengst. Die Preise der jeweiligen Deckgebühr sind auf den einzelnen Seiten dieses Kataloges nachzulesen.
  • Bei Erstbesamung NACH dem ersten Juli 2021 werden die angezahlten 300 € bei Nichtträchtigkeit auf die folgende Decksaison 2022 angerechnet.
  • Für die Stuten die nicht tragend geworden sind, ist eine Bescheinigung Falls diese erforderliche Bescheinigung nicht bis zum Ende der Saison (31.07.2021)  zugesandt wird, ist das volle Deckgeld bis Ende Oktober zu zahlen.
  • Die Ausstellung des Deckscheines erfolgt erst nach 100% Zahlungseingang.
  • Für die Stuten, die resorbiert oder verfohlt haben, wird das halbe gezahlte Deckgeld des Vorjahres angerechnet.
  • Wir weisen unsere Züchter aus aktuellem Anlass der Änderung der Leistungsprüfungsordung darauf hin, dass der Deckeinsatz unserer Junghengste vor Ablegung des 14- Tage – Tests auf Risiko des Züchters erfolgt. Die Hengststation bemüht sich um den entsprechenden Leistungsnachweis, kann diesen aber nicht garantieren.

Mit der Anlieferung der Stute, beziehungsweise der Samenbestellung, erkennt der Kunde die Deck-und Geschäftsbedingungen der Hengststation Tebbel an. Erfüllung und Gerichtsstand ist der Sitz des Hengsthalters bei gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüchen aus dieser Geschäftsverbindung.

Samenbestellung

Samenversand sowie besamende Stuten sind bis 11Uhr bzw. am Samstag bis 10Uhr anzumelden.

Versand mit Hippo Express muss bis 9 Uhr angemeldet werden.

Sonn- und Feiertagszustellungen sind mit höheren Versandkosten verbunden.

Regulärer Versand von Sonntag auf Montag ist nicht möglich.

Bitte sprechen sie uns auf alternative Versandmöglichkeiten an.

Um den Samenversand in das europäische Ausland vorzubereiten bitten wir um eine Voranmeldung einen Tag vor dem Versand Tag.

Bestellungen nur per Telefon, Fax oder Email: info@hengststation-tebbel.de

Aus der Samenbestellung müssen folgende Angaben ersichtlich sein:

  • Gewünschter Hengst
  • Name und vollständige Anschrift des Stutenbesitzers
  • Zuchtverband, dem die Bedeckung gemeldet werden soll.
  • Genaue Versandanschrift
  • Samenverwender ( Tierarzt, Besamungsstation oder Eigenbestandsbesamer )
  • Angaben der Stute ( Name, Lebensnummer, Kopie der Abstammung )
  • Züchternummer

Fragen sie nach unserem Vordruck für die Samenbestellung oder laden sie sich die PDF Datei auf unserer Homepage www.rene-tebbel.de  runter, klicken sie auf Hengststation, dann finden sie den Vordruck auf der rechten Seite.

Bankverbindung

VOBA Süd Emsland

IBAN:  DE 95 2806 9994 0320 0850 00

BIC :  GEN0DEF1SPL

Kontoinhaber: Hengststation Tebbel