Die ‚Ersten‘ v. For the Future

Sie sind wunderbar langbeinig, mit toller Halsung und sehr schönem Kopf – wir sind begeistert von den ersten Fohlen v. For the Future! Der erste Fohlenjahrgang eines Hengstes ist immer besonders spannend. Wir haben selbst zwei Fohlen von ihm bekommen, aus einer Grannus-Mutter und aus einer Quebec-Mutter – so müssen Fohlen aussehen und sich bewegen, vom Feinsten.
For the Future, der unangefochtene Spring-Siegerhengst der Westfalen-Körung 2018 in Münster-Handorf, ist ein Hengst mit grandioser Einstellung und perfekter Athletik. Dazu kommt ein ganz spezieller Mix internationaler Springgenetik – über Vater For Pleasure, Muttervater Nabab de Rêve und in dritter Generation Cassini II.
Und wir sind neugierig: Auf weitere For the Future-Nachkommen unserer Züchter! Am 30. Juni laden wir zur Fohlenschau OL und OS, am 1. Juli zur Fohlenschau Westfalen, Beginn ist beide Tage um 10.00 Uhr. Natürlich müssen wir uns an einige vorgegebenen Corona-Vorsichtsmaßnahmen halten, aber wir sind sehr froh, dass unsere Fohlenschauen definitiv stattfinden werden.
Wir freuen uns auf viele erstklassige Fohlen – v. For the Future, von seinen Hengstkollegen in unserem Stall und allen anderen Hengsten.

***Weitere Infos unter www.rene-tebbel.de, Anmeldungen für die Fohlenschauen unter info@hengststation-tebbel.de

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein