You are currently viewing Unser 2020 im Zeitraffer

Im Januar ging es für uns gleich mit zwei Highlights los: die Aufnahme von Justine in den U25-Kader und das Weltcup-Turnier in Leipzig. Es war schon ein Hammergefühl, dass nicht nur Maurice, sondern auch Justine in der Großen Tour dort reiten konnte. Aber als dann noch beide im Championat von Leipzig fehlerfrei blieben – das war unglaublich! Das gibt es nicht so häufig: Beide Kinder zusammen auf einem Fünf-Sterne-Turnier am Start, beide in einer Prüfung und beide null, sensationell! Dann das Mega-Event, der Ball des Sports in Wiesbaden. Die ganze Veranstaltung war von vorne bis hinten vom Feinsten und jede Menge Promis waren dabei – Justine und Light Star mittendrin.
Der Sporttest in Münster, bei dem alle drei Hengste von uns super abgeschnitten haben, For the Future, Don Tryon und Sandro Junior. Und dann unsere Hengstvorführung – ein Hammer! 23 Hengste haben wir unter dem Sattel gezeigt, darunter auch fünf Dressurhengste. Ein so starkes Lot, qualitativ und quantitativ, haben wir noch nie gehabt.
Die Global Champions Tour in Doha: Don Diarado war in Spitzenform. An den beiden Wochenenden ist er sieben Parcours gegangen und war fünfmal souverän fehlerfrei. Sehr gut!
Im März kam der große Lockdown – schwierige Monate für uns alle. Der Samenversand konnte weiterlaufen und unsere Züchter haben sich von Corona nicht ausbremsen lassen.
Ende Mai ging für uns in Riesenbeck die Turniersaison wieder langsam los: mit sechs Pferden von eigenen Hengsten. Und dazu der Wiedereinstieg von Chacco’s Son. Im Sattel die beiden eigenen Kinder – vielleicht hat damals kaum einer den Startschuss nach der Corona-Pause so genossen wie wir. Es folgten unsere Fohlenschauen, natürlich mit Corona-Vorsichtsmaßnahmen, mit dem ersten Jahrgang von For the Future. Was für tolle Fohlen!
Im August ist Christopher Kläsener bei uns in einen eigenen Stalltrakt eingezogen und erweitert wunderbar unser Team, ebenso wie unser Azubi Leon Lersch-Kessel – willkommen im Team. In Wietmarschen hat sich Chacco’s Light v. Chacco’s Son I mit 9,0 (!) für das Bundeschampionat qualifiziert – das passiert nicht alle Tage. Im August haben wir Hammer-Momente in Peelbergen erlebt: Maurice und Justine waren mit acht Pferden unterwegs, sind 20 Prüfungen geritten und hatten tolle Runden dabei. ‘Fritzi’ Friederike Tebbel hat sich mit dem dreijährigen Bond Street beim Hannoveraner Reitpferde-Championat den Vize-Sieg gesichert und sich zugleich für das Bundeschampionat qualifiziert.
Eine tolle Woche beim CSIO Prag: Justine und Maurice hatten acht Pferde mit in die tschechische Hauptstadt genommen, um dort die deutschen Farben beim Nationenpreis zu vertreten – erstmalig zusammen in einem Team!
Körzeit: Rom wird in der kommenden Decksaison bei uns seine Box beziehen! Dieser Dressurhengst von Revolution x Donnerschwee x Lancer II begeistert mich absolut. Der Hannoveraner Prämienhengst der diesjährigen Körung hat alles, was einen Ausnahme-Dressurhengst ausmacht. Zwei Prämienhengste in Oldenburg – wir freuen uns riesig! Unsere Prämienhengste sind Söhne von Dia Corrado und Quabri de L’Isle. Der Dia Corrado-Sohn x Stakkato Gold x Sao Paulo ist unheimlich schön und super elastisch. Der zweite Prämienhengst v. Quabri de L’Isle x Carembar de Muze x Calvaro ist ebenfalls sehr schön im Typ mit extrem viel Vermögen ausgestattet. Auch unser Dressurhengst v. De Niro Gold x Sir Donnerhall I x Tananarivo xx hat sich super präsentiert und ein positives Körurteil erhalten. Bei der westfälischen Ponykörung hat Maurice seinen schicken Fuchshengst v. FS Mr. Right x Pilgrim’s Red vorgestellt. Er hat sich top präsentiert und wurde gekört.
Die Deutsche Meisterschaft in Riesenbeck: Don Diarado in top Form, Maurice in top Form und die beiden sicherten sich am Nikolaustag die Silbermedaille – sehr stark! Justine war mit dem erst achtjährigen Cote de Pablo beim U25-Springpokal-Finale dabei, ist das erste Mal mit Light Star bei der Meisterschaft der Damen an den Start gegangen und hat sich sehr tapfer geschlagen.

Mit allen Schwierigkeiten können wir sagen: 2020 war trotzdem auch ein gutes Jahr.
Und wir wollen ein dickes Dankeschön an unsere Züchter betonen – die Treue und Begeisterung, mit der sie uns und unsere Hengste begleiten, macht uns stolz und ist eine wunderbare Bestätigung.

Wir alle hoffen, dass wir 2021 wieder ‘normaler’ erleben können und wünschen Ihnen/Euch allen ein paar erholsame Weihnachtstage und einen guten und vor allen Dingen gesunden Start ins neue Jahr,

Ihre/Eure Familie Tebbel

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein