Cornet’s Carpaccio RT
Cornet's Carpaccio RT
PRÄMIENHENGST OS 2019

Steckbrief:

Stockmaß: 1,69 m
Geburtsjahr: 2017
Decktaxe: 300 € Anzahlung + bei Trächtigkeit 550 €
Züchter: Freek Hoogenboom, Lemelerveld
Anerkannt für: OS, Westfalen, Hannover, Holstein Global und Zangersheide und fast alle anderen Verbände auf Anfrage
Cornet’s Carpaccio RT

Gleich 6 mal die Note 9,0

In seiner ersten Turniersaison platzierte sich Cornet´s Carpaccio RT siegreich oder in den vordersten Rängen der Springpferdeprüfungen A**. Seine Fohlen beeindruckten durch ihre Ausstrahlung, Typ, Elastizität und überragende Bewegungen und wurden mit Prädikat Elitefohlen belohnt.

Gleich 6 mal die Note 9,0 bekam Cornet´s Carpaccio bei seinem 50 Tage Test in Adelheidsdorf  für Rittigkeit, Vermögen, Interieur,  Leistungsbereitschaft, Charakter und Gesamteindruck. Ein besonderes Lob gab es für seine Grundgangarten.

Cornet’s Carpaccio ist ein außergewöhnlich schönes und typstarkes Beschälermodell wie aus dem Lehrbuch, ausgestattet mit drei herausragenden Grundgangarten und kolossalen Möglichkeiten am Sprung. Er war Prämienhengst der OS-Körung 2019 in Vechta, wo er für seine Auftritte jeweils Szenenapplaus erntete. Im wahrsten Sinne des Wortes ein komplettes Pferd und „Alleskönner“. Der Vater Cornet Obolensky, 2019 auf Platz 5 der WBFSH-Weltrangliste der besten Springvererber, spielt als Vater unzähliger Parcourscracks in einer eigenen Liga. Die Mutter Virginia XIX ist Vollschwester zum gekörten Hengst Cruyff und stammt an von Carpaccio, der selbst HLP-Sieger war, platzierter Bundeschampionatsfinalist der fünfjährigen Dressurpferde 1996 und 1997 erneut zum Bundeschampionat qualifiziert.

13 Söhne des Carpaccio wurden gekört. Die Großmutter Halina VI lieferte sechs erfolgreiche Pferde für M- und S-Springen  und ist Halbschwester zu den gekörten Hengsten Clapton VDL/Cindy van der Straaten (BEL), Corland/Wout-Jan van der Schans (NED) und zu Corlanda/Willi Melliger (SUI). Auch der Urgroßvater Acord II war HLP-Sieger sowie Vize-Bundeschampion und steht für bedienungsfreundliche Springpferde, die in hoher Zahl die schwere Klasse erreichten. Die Urgroßmutter Thyra ist ihrerseits Vollschwester zum Spitzenvererber Landetto, der in Belgien mit dem Titel „Ambassadeur“ ausgezeichnet wurde, sowie Halbschwester zu Corretto. Über die Holsteiner Spitzenhengste Landgraf I, Ronald und Moltke I führt der Stamm direkt zur legendären Ramzes AA-Tochter Retina, die einst unter Fritz Thiedemann in Rekordzeit das Deutsche Springderby gewann.

Cornet’s Carpaccio ist gezogen aus dem legendären Stamm 104 a mit einer unglaublichen Leistungsdichte in allen Generationen. Schon vor dem II. Weltkrieg wurde in diesem Stamm auf Springleistung gezüchtet. Bisher 80 gekörte Hengste, u. a. Capitano, Caretano Z, Carneval, Contendro I und II, der 2017er Siegerhengst Sandro Junior und eine große Anzahl internationaler Sportspitzen wie Corradina/Carsten-Otto Nagel u. a. m. legen davon ein beeindruckendes Zeugnis ab.

Stammbaum:

Erfolge

  • Prämienhengst OS Körung 2019

Galerie

Video