Tage wie diese…

‚Tage wie diese‘ mit Hengsten wie diesen – unsere Hengstvorführung war ein Erlebnis!

Das Oldenburger Pferdezentrum war voll. Sehr viele bekannte Züchter, mit denen wir schon viele Jahre zusammenarbeiten, sind gekommen, aber es waren auch einige neue Gesichter dabei. Bekannte wie Neue – sie alle haben super Stimmung gemacht, uns tolle Rückmeldungen gegeben und vor allen Dingen die Hengste gefeiert. Drei Stunden lang haben wir mit dem gesamten Team und der ganzen Familie im Einsatz unsere Hengste präsentiert.

23 Hengste haben wir unter dem Sattel gezeigt, darunter auch fünf Dressurhengste. Ein so starkes Lot von Dressurhengsten, qualitativ und quantitativ, haben wir noch nie gehabt. Life Time beispielsweise, der Reservesieger der Westfalenkörung 2019 – ein Prämienhengst der Extraklasse, dessen Dressurveranlagung genetisch stark abgesichert ist. Er hat unsere Züchter bei der Hengstvorführung durch seinen Bewegungscharme, seine Balance und seine Ausdrucksstärke absolut begeistert. Raven, ebenfalls Prämienhengst, stand seinem ‚Boxennachbarn‘ in nichts nach und hat ebenfalls seine geballte Bewegungsqualität demonstriert – Szenenapplaus von den Zuschauern. Zwei Beispiele eines exklusiven Lots.

Unsere Springhengste haben wir unter dem Sattel oder am Freisprung gezeigt. Viele Hengste kennen die Züchter schon, wie beispielsweise Justines Team-Europameister Light Star oder der WM-Bronzemedaillenträger von Maurice, Don Diarado. Die Züchter haben die ‚erfahrenen Helden‘ genauso heftig beklatscht wie etwas jüngere Kollegen – For the Future und Sandro Junior zum Beispiel. Die beiden haben schon ihre Sporttests in diesem Jahr mit überragenden Noten absolviert und ihre Klasse erneut bei der Hengstschau demonstriert. Und einer, der mich immer wieder neu begeistert, ist Dia Corrado. Dieser Don Diarado-Sohn hat definitiv alles, was ein Spitzenhengst braucht und genau das hat er unseren Gästen der Hengstschau auch gezeigt.

Für mich gehört es zu den wertvollsten Momenten, wenn man einige Nachkommen der Hengste zeigen kann. Wir hatten drei Jährlinge und sieben Zweijährige mitgebracht, die wunderbar präsentierten, was die Gene unserer Hengste bedeuten: typstarkes Leistungsblut.

Züchten heißt Passion, Glaube, Hoffnung und wenn es tatsächlich am Ende so aufgeht, wie man es sich erhofft hat, ist das ein herrlicher Erfolg. 15 unserer Züchter, mit denen wir besonders erfolgreich zusammenarbeiten, haben wir an diesem besonderen Tag geehrt. Ein großes Dankeschön an ihre Treue und Ehre, wem Ehre gebührt – das gilt nirgendwo so wie in der Pferdezucht.

Wie im vergangenen Jahr haben wir uns auch 2020 ein Charity-Projekt ausgeguckt, dass wir mit der Hengstschau unterstützen wollten. Deshalb haben wir im Rahmen der Hengstschau ein Pony versteigert und zu Spenden aufgerufen. Mehr als 5.000 Euro konnten wir so dem Förderverein ‚Hilfe für Schädel-Hirngeschädigte‘ in Emlichheim übergeben.

2012 haben wir unsere Deckstation eröffnet und mit sieben Hengsten angefangen. In diesem Jahr sind wir auf einem neuen Höhepunkt angekommen und an ‚Tagen wie diesem‘, wie bei unserer Hengstschau am vergangenen Sonntag, wird einem alles bewusst: die Energie, die Arbeit und die Passion, die man in die Hengststation steckt. Die Entwicklung der Zucht, diese erstklassigen Hengste und vor allen Dingen die Begeisterung und Verbundenheit unserer Züchter. Es war ein fantastischer Tag! Und jetzt freuen wir uns mehr denn je auf die kommende Decksaison.

  • Allgemein
Menü schließen